Yvonne Götte

1958 in eine Zeit hineingeboren, in welcher das Drei-Phasen-Modell (Erwerbstätigkeit bis zur Heirat, Mutterschaft, Rückkehr ins Erwerbsleben) als idealer Lebenslauf der Frau propagiert wurde, war es mir als Kind einer fleissigen Ostschweizer Arbeiterfamilie möglich, eine kaufmännische Ausbildung in einem grossen Industrieunternehmen zu absolvieren.  Mit dieser beruflichen Grundlage war ich mehrere Jahre in verschiedenen Branchen als Kauffrau unterwegs und dabei habe ich mich immer für das Thema Mensch und Arbeit interessiert. Die Berufsbildung lag mir besonders am Herzen.

Diverse Weiterbildungen lenkten später mein berufliches Engagement in eine langjährige Tätigkeit im Personalwesen und der Personalberatung. Jugendliche und Erwachsene in ihren Bewerbungsprozessen zu unterstützen, die beruflichen und privaten Kompetenzen zu erforschen und sichtbar zu machen ist eine Aufgabe, die ich heute mit dem Wort Leidenschaft verbinde. Ein ureigenes Potential, mit welchem ich auf die Welt gekommen bin, sind meine Neugier und die ausdauernde Freude am Lernen. Im Verlauf der Jahre eignete ich mir ausserdem ein umfangreiches Wissen und vielfältige Kompetenzen über die und in der Berufsbildung an.

Eine Besonderheit ist dabei sicherlich die Qualitätssicherung und –entwicklung bei Abschlüssen in der Grundbildung, höheren Berufsbildung oder Schulen und Bildungszentren. In meiner Freizeit gerade ich besonders in Schwung, wenn ich es mit dem Thema Kunst zu tun bekomme. Als Autodidaktin entfalte ich Qualitäten, bei denen mein Potential offenbar viel grösser ist, als ich es bisher angenommen habe.
profil y goette
Berufswahlvorbereitung für Eltern:
Sein Kind kompetent begleiten.
Weiterlesen...  
Unter einem Hut: Unsere Laufbahn, unsere Karriere, unsere Beziehung, unsere Familie!
Weiterlesen...  
Teilzeit & Karriere? Orientierung und Perspektiven.
Weiterlesen...